4caeb9cfbd1c68456e6c65f8e4cd4dd9_w830.jpg

Im Alter trittsicher bleiben

Pflegefachkräfte der AOK Niedersachsen schulen Pflegebedürftige über 65 Jahren und ihre Pflegepersonen in Kraft- und Gleichgewichtstraining und helfen, Sturzgefahren zu erkennen und zu beseitigen.

Regelmäßige Bewegung, gut trainierte Muskeln, eine ausgewogene Ernährung und vor allem ein sicheres Wohnumfeld sind der beste Schutz vor Stürzen. Wer zum Beispiel folgende Tipps beachtet, bleibt eher standfest: Teppichläufer und andere mögliche Stolperfallen beseitigen. Die Augen regelmäßig überprüfen lassen und auch für kurze Wege die Brille aufsetzen. Auf eine gute, nicht blendende Beleuchtung achten – besonders auf Treppen und auf dem Weg vom Schlafzimmer zum Badezimmer und WC. Alle Lichtschalter sollten bequem zu erreichen sein und möglichst im Dunkeln leuchten. Die Nachttischlampe muss vom Bett aus leicht anzuschalten sein. Ein Licht zur Orientierung brennen lassen, wenn man nachts öfter aufsteht. Im AOK-Angebot „Sturzprophylaxe“ lernen Senioren zu Hause oder in Pflegekursen, wie sie Stürzen vorbeugen können.

Mehr dazu im AOK-Service-zentrum oder auf www.aok-niedersachsen.de/pflege  (Praxisratgeber/Wohnen)

Text: bba info | AOK
Bild: Lupo / pixelio.de

Werde Fan von Gesundheit Cloppenburg auf Facebook

© 2017 Ökothek GmbH. Alle Rechte vorbehalten.